Wiesbaden: Wohnraum teurer wie nie – Anstieg von Mietpreisen zum Jahresende

Hausverwaltung_Wiesbaden_Scholze-Kurz_Immobilien_Mietpreis_Mietspiegel_Bild

Mietpreise für Wohnräume in Wiesbaden sind im vergangenem Halbjahr 2014 enorm angestiegen. Durchschnittlich bis zu 1,50 € und in Ausnahmefällen bis 2,20 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche wurden nach unseren Aufzeichnungen im Durchschnitt die Miete erhöht.

 

Damit verzeichnen wir einen höchsten, jemals erreichten Stand des Mietpreises auf dem Immobilienmarkt in Wiesbaden. Aber auch die direkte Umgebung und Wiesbadener Stadtteilgebiete haben bei den Durchschnittspreisen sehr zugelegt.

 

Gehobene Ausstattung und weitreichende Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen sowie der weiter ungebrochene Wunsch nach Wohneigentum haben in der letzten Zeit zu dem Preisanstieg geführt.

Auch die aktuell angespannte politische Lage die gerade auch im Großraum Wiesbaden ab dem kommenden Jahr gelten soll hat Einfluss auf die Steigerung der Wohnungspreise genommen.

 

Gerade bei der Umsetzung und Kontrolle von Mietpreisanpassungen und Mieterhöhungen ist eine kompetente und zuverlässige Hausverwaltung ein wichtiger Partner. Für unsere Mietverwaltungsobjekte übernehmen wir die vollständige Abwicklung von Anpassungsmaßnahmen und erstellen Mietpreisanalysen für Vermieter.

 

Eine umfangreiche Mietpreis- und Wohnlagenanalyse mit Vergleichsobjekten erhalten Sie bei der Hausverwaltung Scholze-Kurz in Wiesbaden für nur 67,50 € inkl. MwSt.

 

zum Bestellformular

 

 

Kontakt:

Immobilienverwaltung Scholze-Kurz
Gaugasse 19
65203 Wiesbaden
Telefon: 0611 – 60 33 13
http://www.hvscholze-kurz.de



Kundenbewertung­­ ≡ Bewertungspunkte 5 von 5 – basierend auf 21 externen Kundenempfehlungen